„Fünfzehn Minuten Gedränge“ (Musiktheater, 2009)

Libretto: Reto Finger

Uraufführung 2009 im Rahmen der „Eichbaumoper“ vom Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Schauspiel Essen, Ringlokschuppen Mülheim a.d. Ruhr und raumlabor Berlin

Besetzung:

Flöte, Oboe, 2 Klarinetten, Fagott, 2 Hörner, 2 Trompeten, 2 Posaunen, Tuba, 2 Schlagzeug, 2 Violoncelli, Kontrabass.

3 Sopran, Tenor, Bariton, Bass

Chor

Die Felix Leuschner Eichbaumoper PartiturVorstellungen fanden auf dem Bahnsteig einer überirdischen U-Bahn-Station statt. Die Tribüne der Zuschauer lag zwischen den Gleisen bei normalem Fahrbetrieb und unterhalb eines stark befahrenen Autobahnkreuzes. Somit sind die Geräusche des Ortes (die fahrenden Autos, Lkw, U-Bahnen und vorbeilaufenden Menschen) Bestandteil des Stückes geworden. Crescendo und Decrescendo (wie von vorbeifahrenden Autos) und Wortfetzen, halb fertige Gespräche, die man auf einem Bahnsteig aufschnappt, sind beispielsweise zum Material des Stückes geworden.