„Ich erinnere mich an den Himmel“Hörstück (2012)

4-Kanal-Installation

Texte: Reto Finger

Dauer ca. 1 Stunde

Uraufführung am 6. Juli 2012, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Musiktheater spricht alle Sinne an. Musik, Inszenierung, Bühne, Kostüm, Licht – all dies verbindet sich am Vorstellungsabend zu einem Gesamtkunstwerk. Selbst dort, wo Klänge keine Geschichten erzählen, in der Absoluten Musik, gilt stets: Das Auge hört mit. Doch wie verändert sich das Hörerlebnis, wenn der Sehsinn ausgeschaltet ist? erinnernIm völlig abgedunkelten Zuschauerraum entsteht mit Texten von Reto Finger und einer Collage aus teils elektronisch, teils live erzeugten Klängen in der Dunkelheit ein Drama, das seine Expressivität nur im Kopf und der Vorstellungskraft der Zuhörer ausbreitet.

Das Hörstück „Ich erinnere mich an den Himmel“ ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen, in denen Felix Leuschner die Zuschauer an seine Uraufführung „Sprung in die Leere“ heranführt.